Die Bundesagentur für Arbeit (BA), das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), der Bayerische Rundfunk und das Goethe-Institut haben eine gemeinsam entwickelte, themenübergreifende App vorgestellt, die in Deutschland ankommenden Menschen auf der Flucht eine schnelle und möglichst umfassende Orientierung für alle weiteren Schritte bietet.

Hier finden sie übersichtlich Fragen z.B. zum Asylverfahren beantwortet, oder zum Schulsystem und der Schulpflicht in Deutschland. Wie und wo muss eine Arbeitserlaubnis beantragt werden und an wen muss man sich wenden, wenn man krank wird? Wie kann man einen Ausbildungsplatz bekommen?

Die App mit dem Namen „Ankommen“ bietet aber auch einen multimedialen, kostenlosen Deutschkurs und viele Hinweise und Erläuterungen zu Grundwerten und Lebensgewohnheiten in Deutschland. Somit soll der Weg in die berufliche und gesellschaftliche Integration zeitlich verkürzt und vor allem erleichtert werden.

„Ankommen“ steht bislang in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch zur Verfügung. Die Gesamtverantwortung für das Projekt hat das BAMF übernommen und zusammen mit der BA und dem Goethe-Institut die Inhalte bereitgestellt. Der Bayerische Rundfunk zeichnet für die technische Entwicklung verantwortlich und berät in redaktionell-didaktischer Hinsicht.

Zur App „Ankommen“


Erstellt von Andreas Nierhaus