Wenn Sie im kaufmännischen Bereich arbeiten, so kann Ihnen ein anerkannter Abschluss zum Betriebswirt ganz neue Karrierechancen eröffnen. Mit der kaufmännischen Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt finden Sie an Fachschulen für Wirtschaft ein praxisnahes BWL-Studium, das auch ohne Abitur begonnen werden kann.

Der Abschluss Staatlich geprüfter Betriebswirt wird nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen auf dem gleichen Niveau wie der Hochschulabschluss Bachelor eingruppiert. Mit dem Abschluss eröffnen sich zahlreiche Karriereperspektiven, wie eine jüngst erschienene Studie belegt. So werden Betriebswirte in Führungspositionen eingesetzt, die insbesondere betriebswirtschaftliches Knowhow voraussetzen. Mit dem beruflichen Aufstieg ist in der Regel auch ein spürbar höheres Gehalt verbunden.

Betriebswirt und Bachelor in zwei Stufen

Viele Staatlich geprüfte Betriebswirte streben nach ihrem Fachschulabschluss zusätzlich einen akademischen Abschluss an. So wird an einigen Hochschulen ein verkürztes Bacheloraufbaustudium angeboten, das einen akademischen Grad bereits nach drei Semestern ermöglicht. Die DAA Wirtschaftsakademie bietet zusammen mit ihrem Hochschulpartner, der HFH Hamburger Fern-Hochschule, ein flexibles Studienmodell, das gleichzeitig schnell und organisiert zu einem Hochschulabschluss führt: In der ersten Stufe schließen die Studierenden den Staatlich geprüften Betriebswirt an der DAA Wirtschaftsakademie in vier beziehungsweise sechs Semestern ab. Parallel dazu erlangen die Studierende einzelne Hochschulzertifikate, um nach erfolgreich bestandener Prüfung zum Staatlich geprüften Betriebswirt den Abschluss des Bachelor of Arts in nur zwei Semestern zu erlangen.

Erst Betriebswirt, dann Master

Neben der HFH Hamburger Fern-Hochschule verfügt die DAA Wirtschaftsakademie über Kooperationen mit zwei englischen Partnerhochschulen, University of Lincoln und University of Cumbria. Absolventen der DAA Wirtschaftsakademie werden direkt zu den Masterstudiengängen mit den Abschlüssen Master of Business Administration (MBA) beziehungsweise Master of Science (M.Sc.) zugelassen. Die Studiengänge an den englischen Partnerhochschulen finden in der Vollzeitform statt und dauern ein Jahr. Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Auslandstudium können sich Fachschulabsolventen auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich von ihren Mitbewerbern differenzieren.

Weitere Informationen zu den oben aufgeführten Studienmodellen finden Sie auf der Webseite der DAA Wirtschaftsakademie.


Erstellt von Paul Altenau